Die ``Big Marketing Idea`` Strategie

Teil 4

Drucken Sie Ihre Webseite aus. Hierfür gibt es Tools die z. B. eine Webseite in eine PDF Datei umwanden. Diese Dateien lassen sich dann hervorragend ausdrucken.

Dann lesen Sie sich selber (und am besten noch vor ein paar kritischen Zuhörern) die Copy laut vor und (alle) achten dabei ganz genau auf die folgenden vier Dinge:

Sind in dem Copy zu viele irrelevante Details… sind Dinge zu wenig erklärt… wurden verwirrende Wörter oder Passagen, zu viele Fachausdrücke eingesetzt…

Dann schreiben Sie auf den Ausdruck ein „V“ in den Absatz /die Absätze wo es vorkommt.

Gibt es in dem Copy Teile oder Aussagen die Unglaubwürdig sind oder so rüberkommen das sie nicht glaubhaft sein können?

Dann schreiben Sie auf den Ausdruck ein „U“ in den Absatz /die Absätze wo es vorkommt.

Fällt Ihnen beim Vorlesen & Zuhören auf das es Unspannend und Langweilig rüberkommt.

Dann schreiben Sie auf den Ausdruck ein „L“ in den Absatz /die Absätze wo es vorkommt.

Gibt es Teile oder Bereiche die komisch klingen oder fast schon Peinlich erscheinen.

Dann schreiben Sie auf den Ausdruck ein „P“ in den Absatz /die Absätze wo es vorkommt.

Also Verwirrend, Unglaubwürdig, Langweilig, Peinlich.

Was dann? Nachdem die Copy mit den Bemerkungen versehen worden ist?

Überarbeiten Sie jeden Absatz mit einer Bemerkung.

Verwirrende Absätze müssen „entwirrt“ werden, sodass diese einfach zu lesen und zu verstehen sind.

Unglaubwürdige Absätze müssen glaubwürdig rüberkommen und Vertrauenswürdig sein.

Langweilige Absätze kann man spannender machen oder massiv kürzen.

Peinliche Absätze sind ein absolutes No-Go. Niemand will sich (unabsichtlich) peinlich machen. Also ändern.

Und dann?

Dann geht der letzte Prozess von vorne los. Ausdrucken und vorlesen. Absätze markieren und das solange machen, bis die Copy ohne Bemerkungen durchgegangen ist.

Stellen Sie sich und Ihrer Copy zu jeder Zeit folgende Fragen:

 

  • Macht der Lead deutlich, warum der Interessent gerade jetzt lesen, schauen oder hören sollte, statt später?
  • Entsteht ein Gefühl der emotionalen Erregung, dass den Interessenten dazu bewegt den Copy bis zum Ende zu lesen?
  • Erscheint der Autor als eine sympathische & vertrauenswürdige Person?
  • Liest sich (klingt) die Copy wie eine echte Konversation?
  • Enthält die Copy einen Fake-Abschluss und dann einen zusätzlichen Kaufanreiz (Bonus)?

 

Okay. Die ersten 4 Punkte dürfte Jeder verstanden haben, oder?

Aber was ist bitteschön ein „Fake-Abschluss“ und ein „zusätzlicher Kaufanreiz“?

Diesen Bereich sollte jede Copy haben und sollte kurz vor dem Call-To-Aktion (der sog. Handlungsaufruf z. B. Jetzt kaufen Botton) präsentiert werden und ist der absolut wichtigste Teil in einer Copy.

 

Lassen Sie mich hier einen Schritt zurückgehen.

 

Das Angebot ist alles was der Interessent bekommt und hierin bekommt er alles was er braucht um es zu bekommen.

In der „Direct Response“ Marketing Welt ist das Angebot das zweitwichtigste Teil zu jeder Marketing Kampagne. Davor steht nur noch das richtige Targetierung der potenziellen Interessenten.

Mit der Quantität des Angebotes steht oder fällt Ihre Marketing Kampagne.

Ein großartiges Angebot kann Ihre Verkaufszahlen verdoppeln, verdreifachen oder sogar vervielfachen.

Ein schwaches oder liebloses Angebot kann das Ende Ihrer Kampagne bedeuten.

UND was die meisten Selbstständigen, Marketers und Copy-Writer nicht wirklich verstehen, ist das das Angebot… und die Präsentation des Angebotes… ist eine Menge mehr als nur das Produkt.

Das Produkt ist nur ein einzelnes Teil des Angebotes.

Und wie Sie sich vorstellen können…

Ein draufgepappter Preis und eine einfache Garantie und ein paar Bonusse damit es mehr aussieht… das ist NICHT wie die Copy-Writer Millionen-Kampagnen erstellen. Definitiv nicht.

 

Sollten Sie bereits eine Kampagne laufen haben und die performt nicht wie gewünscht, dann sollten Sie sich als erstes die Big Idea und das Angebot genau unter die Lupe nehmen.

Ja, genau. Die Präsentation des Angebotes ist der Schlüssel. Das Angebot mit vollgestopft sein mit Vorteilen und Werten. Sodass es für den Interessenten schwerer wird Nein als Ja zu sagen.

Wie genau macht man das?

Als erstes, wenn es zum Abschluss kommt, ziehen Sie die stärksten, überzeugendsten Vorteile / Nutzen für den Interessenten heraus. Umso mehr umso besser. Sie können niemals zu viele Vorteile / Nutzen haben.

Und der Schlüssel, den Sie unbedingt beachten sollten ist, dass Produkt transparent zu halten.

Bedeutet: Dimensionieren Sie das Produkt nicht, dimensionieren Sie die Vorteile nicht. Bringen Sie alles zurück zu dem großen, ursprünglichen Versprechen, das Versprechen das den Interessenten in der Big Marketing Idea und dem Lead begeistert hat.

Und…

Sie müssen das Produkt transparent halten und zeigen, welche Vorteile die potenziellen Kunden haben, wenn sie auf das Angebot reagieren.

Das ist eine andere Sache, der Wert und die Vorteile / Nutzen des Angebots in seiner Gesamtheit sind das was Sie wirklich vermarkten und dem Interessenten verkaufen. Nicht nur das Produkt. Die Vorteile / der Nutzen und der Wert des gesamten Angebots.

Wert des gesamten Angebots?

Ich meine die Vorteile des Produkts selbst, die Vorteile der Prämien, die Vorteile der Garantie, die Vorteile, wie schnell sie alles bekommen, die Vorteile der Zahlungsbedingungen, die Vorteile des gesamten Angebots.

Außerdem sollten Sie diese Vorteile auf einer funktionalen und emotionalen Ebene präsentieren.

Das bedeutet, erleben Sie das was die potenziellen Kunden erleben und wie sie sich fühlen.

Der ganze Prozess baut auf den Wert des Angebots auf, um den Preis im Vergleich zu all den Vorteilen, die der Kunde hiermit erfahren kann, unbedeutend zu machen. Und dann fügen wir etwas Copy (Text) hinzu, um den Preis zu trivialisieren.

Sollte man bei jedem Angebot „Premium Bonusse“ inkludieren?

Definitiv!

Sollte man bei jeden Angebot eine Art „Geld-zurück-Garantie“ anbieten?

Jawohl!

 

Und Sie sollten ein bisschen Copy (Text) hinzufügen, um die sechs zusätzliche wahrgenommenen Risiken zu überwinden, die die meisten potenziellen Kunden in irgendeiner Form oder in irgendeiner Form erleben.

 

  1. Risiko das Gesicht zu verlieren
  2. Risiko Zeit zu verlieren
  3. Risiko vor Unannehmlichkeiten
  4. Risiko vor Ärger oder Einschüchterung
  5. Risiko vor unbefriedigenden Ergebnissen
  6. Risiko vor Enttäuschung und Frustration

 

Sollte man zusätzlich noch „Dringlichkeit“ oder Scarcity (z. B. Timer) in die Seite einbauen?

Also, es gibt immer einen Grund dafür jetzt schnell kaufen zu müssen. Einige Anreize für sofortige (Kauf-)Maßnahmen. Manchmal ist es eine begrenzte Menge. Manchmal ist es eine Deadline. Manchmal ist es eine besondere Prämie. Aber meistens ist es verbunden mit dem großen Versprechen, welches Sie (in der Big Marketing Idea) abgegeben haben.

 

Und deshalb sind Sie… selbst als Neuling… in der Lage, es mit dieser einfachen Strategie zu schaffen.

Denn wenn Sie die Big Marketing Idea… mit dem richtigen Lead-Typen… mit der „Copy Formula“ kombinieren… und den Prozess für die Erstellung eines Angebots befolgen … bedeutet das für Sie Geld!

Aber jetzt – kurz vor dem Schluss noch ein letztes Geheimnis, dass noch viel mehr Geld für Sie bedeuten könnte…

Sie wissen bereits, wie wichtig es ist, die richtige Big Marketing Idea für eine Kampagne zu finden und zu entwickeln.

Das ist bereits ein sehr großes Geheimnis gewesen.

Wüssten Sie das wir fortwährend neue Big Marketing Ideas und Leads für das gleiche Produkt entwickeln und im Grunde genommen 80% der Kampagne unverändert lassen?

Moment mal… Was meine ich damit „neue Big Marketing Ideas und Leads für das gleiche Produkt entwickeln“?

Die Schönheit der Big Marketing Idea und der Hauptteil des Prozesses besteht darin, dass wir das gleiche Produkt immer wieder vermarkten können, indem wir einfach eine neue Big Marketing Idea mit einem neuen Lead entwickeln. Das sind die beiden wichtigsten Teile einer Kampagne aus der Perspektive der Kopie.

Und eine neue Big Marketing Idea mit dem richtigen neuen Lead ermöglicht es uns, etwas Neues und Neues für dasselbe Produkt zu sagen. Auf diese Weise können wir dieselben Produkte seit Jahren vermarkten und verkaufen. Und der Großteil der Arbeit ist bereits mit jeder neuen Big Marketing Idea und dem Lead erledigt.

Aber das ist nicht das letzte große Geheimnis…

Das letzte große Geheimnis ist:

Unsere Texter nutzen den Prozess um Big Marketing Ideas zu finden und erst dann können wir neue Produkte entwickeln.

Somit finden wir nicht nur neue Ideen für Marketing und dem Vertrieb existierender Produkte, wir finden jetzt Big Marketing Ideas für Produkte, die wir noch gar nicht haben.

Die wir aber erstellen können.

Immer über neue Techniken informiert sein...

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben Sie immer informiert über aktuelle Techniken und Informationen. Außerdem informieren wir Sie immer über Neuigkeiten aus unserem Produkt & Softwarebereich.