Wie man Affiliate Marketing ohne eine Webseite oder einen Blog betreibt – Teil 2

Werbung für einen Affiliate-Link ohne eine Comprar viagra generico en europa Webseite oder einen Blog

1 | Facebook

Erstellen Sie eine Facebook-Fanpage und verwenden Sie Ihre Affiliate-Links in Ihren Posts. Veröffentlichen Sie aber nicht ausschließlich Ihren Affiliate-Link. Sie sollten auch Mehrwert in Ihren Posts bieten. Möchten Sie Produkte oder Dienstleistungen in der Nische „Abnehmen“ vermarkten, so können Sie einen kurzen Beitrag darüber schreiben, wie man in 2 Wochen Gewicht verlieren kann. Oder z.b kostenlose Facebook Anzeigen schalten Fügen Sie ein paar tolle Tipps und Ratschläge hinzu und fügen Sie am Ende des Posts Ihren Affiliate-Link für das empfohlene Produkt ein, das der Nutzer ausprobieren soll. Erstellen Sie eine Facebook-Fanpage und verwenden Sie Ihre Affiliate-Links in Ihren Posts. Veröffentlichen Sie aber nicht ausschließlich Ihren Affiliate-Link. Sie sollten auch Mehrwert in Ihren Posts bieten. Möchten Sie Produkte oder Dienstleistungen in der Nische „Abnehmen“ vermarkten, so können Sie einen kurzen Beitrag darüber schreiben, wie man in 2 Wochen Gewicht verlieren kann. Fügen Sie ein paar tolle Tipps und Ratschläge hinzu und fügen Sie am Ende des Posts Ihren Affiliate-Link für das empfohlene Produkt ein, das der Nutzer ausprobieren soll.

2 | Youtube

Wenn das Erstellen schriftlicher Inhalte nicht Ihre Stärke ist, was ist dann mit Videoinhalten? Erstellen Sie einen YouTube-Kanal und sprechen Sie über Themen, die von Interesse sind. YouTube gehört Google, also teilt es Ihnen mit, wonach Nutzer suchen. Fokussieren sie sich auch hier darauf, Ihren Besuchern mit Ihrem Angebot einen Nutzen bzw. die Lösung eines Problems zu liefern. Sie werden mit Ihrem Affiliate-Marketing wesentlich mehr Umsätze generieren. Wenn Sie zum Beispiel ein Produkte in der „Abnehm-„ Nische promoten möchten, gehen Sie zu YouTube und suchen zunächst nach einem interessanten Thema. Im folgenden Beispiel habe ich meine Suche mit den Schlüsselwörtern „Wie nehme ich schnell und gesund ab?“ begonnen. Ich hatte noch nicht einmal mein Keyword eingegeben, sondern die Ergebnisse betrachtet. Das sagt mir, dass viele Leute Rat suchen, wie man abnehmen kann. Sie können daher ein Produkt finden, das auf dieses Problem reagiert und es in Ihrem Video empfehlen.
Affiliate Marketing
Bei der Verwendung von YouTube gibt es einige Regeln, die Sie befolgen sollten:
  • Nutzen zuerst, finanzieller Gewinn danach. Stellen Sie sicher, dass Ihre Inhalte nützlich, hilfreich und vollwertig sind. Wenn Sie einen Kanal einrichten, um nur ein Produkt zu bewerben, bemerken es die Leute und gehen zum nächsten Kanal über.
  • Geben Sie echten Rat. Seien Sie nicht irreführend und machen sie keine unbegründeten Behauptungen.
  • Zeigen Sie Ihr Gesicht. Beim Einsatz von YouTube als Marketingwerkzeug empfehle ich dringend, dass Sie Ihr Gesicht zeigen und sich selbst als Sprecher präsentieren sowie anderen erlauben, sich mit Ihnen zu verbinden. Sie gewinnen dadurch mehr Glaubwürdigkeit und Vertrauen.

Weitere Optionen

Eine weitere Möglichkeit, Affiliate-Verkäufe mit YouTube zu erzielen, ist natürlich die Bereitstellung von Produktbewertungen. Leute schätzen die Meinung anderer Leute und informieren sich vor einem Kauf entsprechend. Ein perfektes Beispiel dafür sind Produkte zur Gewichtsabnahme. Wenn Sie ein Produkt benutzt haben und Gewicht verloren haben und es jetzt bewerben, dann sprechen Sie über Ihre Versuche, Triumphe, dann schließen Sie Ihren Affiliate-Link in die Beschreibung des Videos ein. Stellen Sie sicher, dass in die Beschreibung der Link steht, damit die Interessenten zur Verkaufsseite geleitet werden. Darüber hinaus können Sie zusätzlich auch noch Affiliate-Links zu anderen verwandten Produkten wie Trainingsgeräten, Büchern zu diesem Thema oder Geräten hinzufügen, die Sie im Amazon Partnernet finden. Ein anderes Beispiel sind Marketing-Tools wie z.B. LandingPageCloud 2.0. SociVideo. OptimaPlayer. StoryAdz. VideoAutoTraffic. VidSkippy 2.0. SocialGenie. Eine gute Möglichkeit, diese Art von Produkten zu bewerben, ist das Durchlaufen des Programms. # Machen Sie ein Video, wie die Software zu bedienen ist, sprechen Sie über die Funktionen und Vorteile des Produktes – darüber, was Sie mögen und nicht mögen. Die meisten Leute lieben das! Sie wollen sehen, was sie für ihr Geld bekommen und wenn Sie Ihren Kanal mit dem Review finden können, bevor sie kaufen, werden sie eventuell über Ihren Link kaufen. Um Ihr Video aufzunehmen, können Sie Screencastomatic, einen kostenlosen Videorekorder, verwenden.

3 | Blog- und Forum-Posting

Aufgrund des Affiliate-Spammings haben einige seriöse Blogs und Foren Benutzer daran gehindert, in ihren Beiträgen oder Kommentaren Affiliate-Links zu verwenden. Einige Blogs oder Foren erlauben es Ihnen jedoch, Affiliate-Links in Ihrer Signatur oder Ihrem Profil bereitzustellen. Hierüber haben Sie immer eine Möglichkeit Traffic für Ihre Affiliate-Produkte zu bekommen. Sie müssen es nur klug anstellen. Mit Blog oder Forum Postings müssen Sie sich als glaubwürdige Quelle etablieren, indem Sie den Menschen wirklich durch Ihre Beiträge und Kommentare helfen. Beantworten Sie die Fragen anderer. Tun Sie dies regelmäßig und erstellen Sie ein Profil, in dem die Benutzer des Forums Sie als Autorität in Ihrer Nische ansehen. Sie werden als Experte wahrgenommen und locken auf diese Weise die Ratsuchenden auf Ihr Profil, das Ihre Affiliate-Links enthält. Stellen Sie sicher, dass Ihre Beiträge oder Kommentare nützlich und interessant sind. Spammen Sie nicht, da Sie ansonsten das Risiko eingehen, dass Ihr Konto gesperrt und gelöscht wird.

4 | Erstellen Sie ein Ebook

Es ist ein Weg, der Zeit braucht, um den Inhalt zu schreiben, aber sehr hilfreich ist, da er Sie als Experten auszeichnet. Die meisten Menschen sehen Bücher mit einer Fülle von Informationen als wertvolle Ressource. Sie können ein 30-40-seitiges eBook zu einem bestimmten Thema erstellen und Affiliate-Links in den Inhalt einfügen. Diese Methode ist wie ein Mini-Blog. Daher ist es wichtig, dass Ihre Inhalte beim Schreiben nützlich und hilfreich sind. Fügen Sie nicht nur Affiliate-Links hinzu, um Affiliate-Links hinzuzufügen. Stellen Sie Mehrwert innerhalb des Buches zur Verfügung und empfehlen Sie dann ein Produkt, das Ihre Theorie stützt. Zum Beispiel, wenn Sie als Affiliate mit einem Produkt für ein Hunde-Training Geld verdienen wollen, kann Ihr Ebook-Titel „Tricks und Techniken für den Hunde-Unterricht“ betitelt werden. Innerhalb dieses Buches können Sie 10 Tricks und Techniken beschreiben, aber dann empfehlen Sie das Partnerprodukt, das dem Leser helfen kann. Ein anderes Beispiel ist, wenn Sie ein Affiliate für ein Internetmarketing-Produkt sind, dann könnte Ihr Ebook möglicherweise „Im Internet mit Affiliate-Marketing erfolgreich sein“ betitelt sein. Innerhalb des Buches haben Sie vielleicht zehn Geheimnisse, die dem Leser helfen, Geld zu verdienen.
Links
Aber auch die Verkaufs-Links zu Tools, mit denen sie in die Lage versetzt werden, Ihr Online-Geschäft aufbauen, um erfolgreich im Internet-Marketing zu werden. Wenn Ihr Buch informativ und nützlich ist, statt mit Affiliate-Links überfrachtet zu sein, dann werden Sie feststellen, dass es eher von anderen geteilt wird. Sie können dieses Buch zwar verkaufen, aber eine gute Möglichkeit, mehr Leads zu generieren wäre, es als Lead Magnet zu verschenken. (Beachten sie auch hier wieder die Richtlinien der DSGVO!) Die Leute werden den Nutzen schätzen, den Sie verschenken und werden mehr als wahrscheinlich Ihrer Empfehlung vertrauen und auf Ihre Affiliate-Links klicken.

5 | Pay-Per-Click-Werbung

Diese Methode ist wahrscheinlich die, die ich oft sehe und ich schaudere, weil es der schlechteste Weg ist, Affiliate-Marketing ohne eine Webseite oder einen Blog zu machen. Wenn Sie über Werbeanzeigen auf ein Affiliate-Produkt verweisen, werden Sie auf diese Weise wahrscheinlich sehr viel Geld verlieren. Da viele der Zugriffe auf die Vendoren-Webseiten so nicht von Ihnen erfasst werden können, um Remarketing zu betreiben. Der Interessent besucht eventuell die empfohlene Seite und geht wieder weg. Danach haben Sie als Affiliate keinerlei Möglichkeiten mehr, ihn erneut anzusprechen. Er ist für immer für sie verloren und sie haben Ihr Geld umsonst investiert. Wenn der Interessent die Verkaufsseite schnell wieder verlässt, ist sie eventuell von minderer Qualität oder das Angebot wurde nicht gut präsentiert. Es könnte aber auch bedeuten, dass der Betrachter wahrscheinlich gerade nicht bereit ist zu kaufen. Ein besserer Weg besteht darin, eine sogenannte Landing Page zu erstellen, die dann auf die Affiliate-Händler-Seite verweist.
LandingPage
Ich verwende zum Landing Page erstellen das Tool LandingPageCloud 2.0 Auf der Landing Page ist es am besten, einen Gegenstand kostenlos zu verschenken damit Sie die Kontaktdaten des Betrachters besser erfassen können. (Beachten sie wieder die Vorgaben der DSGVO!) Sobald der Betrachter seine Kontaktdaten zur Verfügung gestellt hat, können Sie ihn auf die Affiliate-Händler-Seite leiten. Wenn der Besucher das Produkt nicht gleich kauft, haben Sie dann immer wieder die Möglichkeit, ihn per Email anzuschreiben, um ihn an das Produkt zu erinnern. Auf diese Weise sind einige andere Tools erforderlich, um sicherzustellen, dass Sie hohe Conversions erzielen. Zum Beispiel:
  • Ein Builder für Landing Pages
  • Email Autoresponder, mit dem Sie die Informationen Ihres Besuchers effektiv erfassen können.

6 | Ein Mini-Blog

Ok, ich weiß, sie haben diesen Artikel bis hierher gelesen, weil Sie Affiliate-Marketing ohne Blog oder Webseite betreiben wollten. Aber wie bereits erwähnt, ist das nicht optimal. Sie können einfach eine einseitige Mini-Webseite oder einen Blog erstellen und ein Affiliate-Produkt bewerben. Um diese zu erstellen, benötigen Sie ein paar Werkzeuge wie:
  • Webhosting und Domain
  • WordPress
Das Erstellen eines Mini-Blogs mit WordPress ist sehr einfach. Damit diese Methode funktioniert, stellen Sie sicher, dass Ihre Domain ein Keyword enthält, damit sie in den Suchmaschinen leicht gefunden werden kann. Sie müssen auch sicherstellen, dass Ihr Blog mehrere Keywords enthält, um Ihre Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu verbessern. Ein Beispiel, wenn Sie einen Diätplan promoten, der Bräuten hilft, Gewicht für ihre Hochzeit zu verlieren, würde Ihr Keyword „Diätplan“ oder „Brautdiätplan“ lauten. Stellen Sie sicher, dass sich diese Keywords in der Domain www.hochzeitsdiaetplan.de oder www.brautdiäetplan.de befinden. Streuen Sie diese Keywords auch in Ihren Blog-Beitrag und geben Sie einige Tipps, wie Bräute rechtzeitig zu ihrer Hochzeit abnehmen können. Auch hier gilt natürlich wieder, dass das Anbieten von Mehrwert der Schlüssel ist. Also überladen Sie nicht einfach Ihren Artikel mit Affiliate-Links.

Ein paar Dinge zur Erinnerung

Während Affiliate-Marketing eine gute Möglichkeit ist, Geld im Internet zu verdienen, gibt es einige Marketer, die eine Menge Geld mit Affiliate-Marketing machen und denen, die kaum Erfolg damit haben. Mit Affiliate-Marketing haben sie die Möglichkeit, Ihr unlimitiertes Einkommen zu erzielen, aber um dieses Ziel der meisten Affiliate-Marketer zu erreichen, müssen Sie einige Details beachten.

Zeit

Die oben genannten Beispiele benötigen Zeit, um sie zu implementieren. Wenn Sie versuchen, sich als ein Experte auf dem Markt zu etablieren, müssen Sie überall präsent sein in den sozialen Medien, damit Sie genügend Aufmerksamkeit erlangen. Jemandes Vertrauen zu gewinnen kann Monate, manchmal Jahre dauern, aber wenn Sie erfolgreich sein wollen, müssen Sie sich genügend Zeit nehmen, um Ergebnisse zu erzielen.

Konsistenz

Sie müssen auch konsequent in Ihrem Marketing sein. Das bedeutet, Inhalte konsistent zu veröffentlichen. Sie können also keinen Tag einen großartigen Inhalt erstellen und nächsten Monat einen weiteren Inhalt produzieren. In der Zwischenzeit geraten Sie in Vergessenheit. Erstellen sie also – je nach der sozialen Plattform – mindestens einmal pro Woche Inhalte. Dies hält Sie im Kopf Ihrer Leser und Zuschauer präsent.

Zu guter Letzt benötigen Sie eine Webseite

Sie können jetzt die Affiliate-Marketing-Arena betreten und das ist in Ordnung. Sie suchen offensichtlich nach dem schnellsten Weg, um Sie einzurichten und zu betreiben. Das ist für den Anfang großartig, aber keine gute Strategie für langfristigen Erfolg. Wenn Sie auf lange Sicht erfolgreich sein wollen, dann ist es unbedingt notwendig, einen „Anlaufpunkt“ in Form einer Webseite im Internet zu haben, wo Besucher navigieren können, um mehr über Sie zu erfahren.

Affiliate Marketing Best Practices

Egal, wo Sie sich entscheiden, Ihre Affiliate-Links zu bewerben, gibt es ein paar Praktiken im Auge zu behalten.

Mehrwert vor dem Verkauf

Bevor Sie mit der Bewerbung Ihres Affiliate-Links beginnen, sollten Sie sich fragen, ob Ihre Inhalte hilfreich sind. Denken Sie immer an den Nutzer. Menschen mögen es nicht, sich etwas verkauften zu lassen. Wenn also Ihr Post vor Affiliate-Links nur so strotzt und es sehr wenig nützliche Informationen gibt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie vertrauenswürdig sind.

Verfolgen Sie Ihre Affiliate-Links und vermeiden Sie direkte Affiliate-Links

Der größte Fehler, den Sie mit Affiliate-Marketing machen können, ist der, dass sie Ihre Links nicht verfolgen. Verwenden Sie Affiliate-Links auch niemals direkt in Ihren Posts. Wenn Sie Social Media verwenden, vermeiden Sie dies um jeden Preis. Die meisten sozialen Netzwerke mögen Affiliate-Links nicht. Auch Affiliate-Links sind zudem lang und hässlich. Bevor Sie Ihre Affiliate-Links auf Social-Media-Sites einfügen, sollten Sie sie daher in benutzerfreundliche Links via Linkverkürzungen oder Tracking-Links bearbeiten. Zwei Beispiele, wie sie Ihre Links verbergen und die Anzahl der Klicks auf den Link verfolgen können:
  • Google URL-Shortener
  • Bitly URL Shortener
  • Tiny URL Shortener
Wenn Sie Ihre Links mit Google, Bitly oder Tiny URL verkürzen, stellen Sie sicher, dass Sie diese häufig überprüfen, da die Links manchmal nicht mehr funktionieren.

Gesetzliche Vorschrift

Als Affiliate müssen Sie auch sicherstellen, dass Sie Rechtskonform auftreten. Sie müssen angeben, dass Sie ein Affiliate sind und dass Sie eine Provision von jedem Affiliate-Link verdienen, der einen Verkauf eingebracht hat. Beachten sie unbedingt immer die Richtlinien der DSGVO und teilen Sie wertvolle Informationen mit Ihrer Zielgruppe. Dies wird zu mehr Vertrauen und Glaubwürdigkeit führen und natürlich wird Ihr Publikum Ihre Meinung schätzen.

Wie man Affiliate Marketing ohne eine Webseite oder einen Blog betreibt – Teil 1

Wie man Affiliate Marketing ohne eine Webseite oder einen Blog betreibt.

Ich habe das Thema Affiliate Marketing in meinem Blog-Beitrag:“ Wie starte ich Affiliate-Marketing für Anfänger.“ begonnen.

Eine der beliebtesten und gefragtesten Möglichkeiten für Menschen, Geld online zu verdienen ist Affiliate Marketing.

Da Sie dafür kein eigenes Produkt erstellen müssen.

 

Was ist Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing ist eine Art von Online Marketing, mit der man durch die Förderung von Produkten anderer Personen für eine Provision.

Wenn das Produkt verkauft wird, erhalten Sie einen vereinbarten Prozentsatz des Verkaufs vom Eigentümer des Produkts.

Wir bieten selbst einige hochwertige Marketing Produkte an, die Sie als Affiliate bewerben und hohe Provisionen verdienen können!

Hier geht es zu unserer eBuToo Produkte Affiliate Partner Webseite: https://ebutoo.de/jv

 

Warum eine Webseite oder einen Blog verwenden?

Viele von denen, die mit Affiliate Marketing ein anständiges Einkommen machen, verwenden Webseiten oder Blogs, um den Umsatz zu steigern.

Ein Blog oder eine Webseite sind so wichtig, um mit Affiliate-Marketing erfolgreich zu sein.

Es reicht nicht aus Besucher lediglich zu einem Affiliate-Link zu schicken und zu hoffen, dass sie kaufen.

Sicher können Sie ein oder zwei Verkäufe auf diese Weise generieren.

Um ein erfolgreiches Online Business mit einem nachhaltigen Einkommen aufzubauen, müssen Sie Ihren Besuchern zunächst einen Nutzen liefern und ihr Vertrauen gewinnen.

Liefern Sie Ihnen einen Mehrwert in Form eines Lead Magneten, der ihnen ein Problem löst oder eine Frage beantwortet.

Dieses Geschenk oder die Information „auszuliefern“, dafür müssen die Besucher ihre Email-Adresse hinterlegen. 

Beachten Sie bei dieser Strategie aber bitte unbedingt die Richtlinien der DSGVO.

 

Sehen wir uns ein Beispiel an:

Eine Anzeige, die Besucher animiert, sich für eine Kreditkarte anzumelden, kann ein paar interessierte Leute bekommen, die sich das Angebot ansehen.

Diese Anzeige demonstriert, wie Sie die Welt kostenlos mit den Meilen bereisen können, die Sie ansammeln, wenn Sie sich für die Kreditkarte anmelden, stößt sicherlich bei einer Menge Personen auf Interesse.

Denn Sie erhalten durch sie Informationen darüber, wie man z.B. einen Freiflug bekommt. Und wer mag das nicht?

Im Wesentlichen wird hier die „Was ist drin für mich“ Methode angewendet.

Interessenten werden nur dann bereitwillig zu einer Idee neigen, wenn sie wissen, welchen Nutzen sie dadurch bekommen.

Das können Sie eben nur in einem Blog oder auf einer Webseite darstellen.

Wenn Ihnen das jedoch anfangs zu lange dauert, um mit Ihrem Internet Affiliate Marketing so richtig zu starten, gibt es andere Möglichkeiten, Ihre Affiliate-Links zu platzieren.

Denn es dauert etwas, bis ein Blog und eine Webseite aufgebaut hat. Bis man sich dann eine treue Leserschaft für den Blog erworben hat, ist Geduld gefragt.

Genau das ist der Grund für diesen Artikel. Also lesen Sie weiter bis zum Ende.

 

Wo finde ich Partnerprodukte?

Lassen Sie uns zuerst darüber sprechen, wo Sie Affiliate-Produkte finden können.

1 | Marken Partnerprogramme

Sie können Affiliate-Produkte überall finden. Die meisten Unternehmen haben heutzutage Affiliate-Programme. Ihre Lieblingsmarken wie Apple, Nike, Nikon usw. haben alle Affiliate-Programme.

Wenn Sie eine Marke haben, die Sie besonders mögen, gehen Sie einfach zu Google und geben Sie die Marke + „Partnerprogramm“ ein und sehen Sie, ob es irgendwelche Suchergebnisse gibt. So wie zum Beispiel.

 

Affiliate Marketing

2 | Affiliate-Netzwerke

Wenn Sie nicht an Marken-Affiliate-Produkten interessiert sind, aber eine bestimmte Nische haben, in die Sie sich vertiefen möchten, dann können Sie Affiliate-Netzwerke verwenden, um Produkte zu finden, die mit Ihrer Nische in Verbindung stehen.

Affiliate-Netzwerke verstehen sich als Mittler zwischen Advertisern (Werbungtreibende) und Publishern (Webseitenbetreiber). #

Diese Affiliate-Netzwerke sind zwar kostenlos, einige Netzwerke erfordern jedoch möglicherweise eine etablierte Webseite oder einen Blog, um an ihrem Programm teilzunehmen.

Wenn Sie keine Webseite oder Blog haben, werden Sie möglicherweise nicht akzeptiert.

Sie haben eine Webseite oder einen Blog?

Stellen Sie sicher, dass dort Inhalte vorhanden sind. Wenn nicht, werden Sie mit Sicherheit vom Programm ausgeschlossen.

Die Affiliate-Netzwerke sorgen für die Bereitstellung und Administration der Technik sowie die finanzielle Abwicklung.

Einige der Top Netzwerke sind:
⦁ affilinet
⦁ DigiStore24
⦁ Zanox
⦁ belboon
⦁ TradeTracker
⦁ ADCELL

 

3 | Partnerprogramme

anabole Dreifaltigkeit ist jetzt auf der Rangliste vieler anderer Ergänzungen auf der Liste, winstrol Kaufen Sie anabole Dreifaltigkeit, kaufen Sie anabole Steroide in Pakistan Steroide wirken auf das limbische System und können verursachen

Wenn es keine bestimmte Nische gibt, an der Sie interessiert sind und einfach nebenbei geldverdienen möchten, dann gibt es Affiliate-Programme, die Ihnen helfen, dies mit minimaler Einrichtung zu tun.

Bei diesen Programmen werden Produkte oder Dienstleistungen von Verkäufern (Merchants) angeboten, die Sie als Vertriebspartner (Affiliate) bewerben können.

Dafür erhalten Sie eine Provision die sich nach verschiedenen Kriterien wie Werbezeitraum, pro Tausend Werbeeinblendungen, Klick, gewonnenen Kontakt oder eingegangene Bestellung richtet.

Um sich für die besten Produkte zu entscheiden, die Sie bewerben sollten, beachten Sie einige Dinge:

  • Ist das Produkt in einer profitablen Nische?
  • Die prozentuale Provision, die Sie erhalten.
  • Ist das Produkt sehr wandelbar?
  • Suchen Leute nach diesem

    by androgenic interference with the estrogen receptor (ER) and lowering circulating estrogen levels by competitively inhibiting the aromatase enzyme buy clenbuterol Only the L-stereoisomer occurs in mammalian protein. Its structure is identical to that of glutamic acid, except that the acidic side-chain carboxyl group of

    Produkt?

Erfahren Sie ob die Leute nach diesem Produkt suchen, nutzen sie den Google Keyword Planner.

Wenn Sie ein Produkt gefunden haben, das beliebt ist, aber eine geringe Konkurrenz hat, dann ist es ein gutes Produkt, um damit zu beginnen.

Probieren Sie es für jedes Produkt aus, das Sie bewerben möchten.

Wenn Sie einem Affiliate Programm oder Netzwerk beitreten, werden Sie für das von Ihnen gewählte Produkt einen Affiliate Link erhalten.

Jeder Verkauf, den Sie über diesen Link tätigen, Ihrem Konto gutgeschrieben wird.

 

Weiter geht’s in Teil 2 des Beitrags zum Thema „Online Geld verdienen mit Affiliate Marketing

Die unglaubliche Affiliate-Lüge

DIE UNGLAUBLICHE AFFILIATE-LÜGE

Ich denke, der Weg, der den Affiliates vorgegaukelt wurde (in den letzten Jahren) ist generell der falsche Weg.

Egal ob Viral Mailer oder Anzeigen. Alle „Gurus“ hatten nur ein Ziel: Den Lead vom Affiliate zu bekommen!

Guru: „Macht Werbung für mein Produkt, haltet direkt drauf und sendet mir Leads, Leads, Leads – und jetzt das idiotische Versprechen – und verdient mit…“

In Wirklichkeit hat der Guru nicht den SALES im Fokus, sondern seine Liste. Tausende Affiliates rennen rum und zahlen für ViralMailer und Anzeigen etc. und beschweren sich über den fehlenden Umsatz.

Der Guru lacht sich eins ins Fäustchen und bedankt sich für tausende kostenlose neue Leads und sendet an die (dem Affiliate ja unbekannten) neuen Leads massenweise Emails und macht damit Millionen.

Diese Umsätze & Erfolge zeigt der Guru dann stolz den Affiliates und sagt „Das kannst Du auch… Wie? Kauf meinen Kurs…„.

So werden Affiliates zu „Schafe“ die mehrere Funktionen für den Guru übernehmen:

1. Sie liefern immer wieder Wolle (also Leads)

2. Sie liefern ab und an viel Milch (also kaufen einen Kurs oder Produkt)

und wenn es dem Ende zugeht (weil die Erfolge für den Affiliate ausbleiben)

3. werden sie geschlachtet, verbraten & gegessen

Also „liebe Affiliates“ hört NICHT auf selber zu denken und schaltet euren Kopf ein.

Affiliate Business IST ein echtes Business und kein Business ala

„ich mach mal dies“

„mach mal das hier“

„probiere mal die Sache aus“

„schnell mal das hier in alle Gruppen posten“

„mach mal eine Anzeige direkt auf Produkt X“

„sende das mal raus über alle Viral-Mailer“

Kurzversion des (sehr umfangreichem & komplexen) Affiliates Business:

Stellt euch vor Ihr habt ein eigenes Produkt erstellt und ihr müsst jetzt Werbung / Marketing dafür machen. Eine komplette Sales Strategie erstellen.

Nur, OHNE selbst ein Produkt erstellen zu müssen.

Das ist das Affiliate Business.

Einen Verkauf hinzubekommen ist wie die „LIEBE“

Niemand geht auf einen fremden Menschen zu und sagt: „Hey, lass uns Heiraten“. Das funktioniert in der Regel nicht. Natürlich gibt es einen „Zufallstreffer“, aber in der Regel läuft das nicht so. Da sagt man erstmal „Hallo“, geht einen Kaffee trinken, lernt sich kennen und bis zum ersten Erfolg (also Verkauf) dauert es in der Regel eine Weile…

Genauso geht verkaufen.

Erstmal kennen lernen und Kontaktdaten austauschen (im Affiliate-Fall: Email einsammeln) damit man sich erneut treffen kann.

Dann fängt man an sich zu treffen, um mehr voneinander zu erfahren (im Affiliate-Fall: Emails schreiben – vielleicht erstmal mit INHALT statt gleich mit Verkaufsemails).

Und dann folgt vielleicht er erste kleine Kuss (im Affiliate-Fall: der erste Verkauf).

Wenn der erste Kuss / Verkauf schlecht verlaufen ist, dann wird es wohl kaum einen Zweiten geben. Also sollte man sich als WERBENDER Gedanken darüber machen, was man verkauft und wie gut der Verkäufer ist / hinter seinen Produkten steht etc. – so wie im echten Leben – da macht man sich ja auch Gedanken und Pläne.

Genauso muss es im Affiliate-Business sein:

Man muss die Teilnehmer und die Parameter genau kennen:

  • Den Verkäufer
  • Das Produkt
  • Den Kunden
  • Den Kauf-Grund
  • Den Preis
  • Den Funnel

Und so vieles mehr.

Also, nicht meckern über das „Warum das Geschäft nicht richtig läuft“.

Stattdessen Kopf einschalten und einen genauen Plan machen:

„Wie bekomme ich meinen ersten Kuss oder wie bekomme ich es hin, dass Leute von mit kaufen“

Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Hier noch eine kostenlose Hilfe von uns: Der Business Builder

Einfach anmelden und Du bekommst alles was man als Affiliate braucht (um loslegen zu können).

Du hast keine Produkte zum Verkaufen als Affiliate? – schaut mal hier https://ebutoo.de/jv

Facebook News Feed Änderungen – März 2019

Facebook News Feed Änderungen – Wie wirkt sich das auf uns aus?

Hallo, wie geht‘s? Ich wollte mich nur kurz melden, um meine Meinungen zum neuesten Facebook-Update mitzuteilen und meine Tipps bekannt zu geben und wie Sie damit zukünftig weitermachen können.

Wenn Sie schon eine Weile Facebook-Anzeigen geschaltet haben, haben Sie wahrscheinlich von der neuen Änderung des Facebook-Newsfeeds gehört, die sich bereits jetzt schon abzeichnen.

Wenn Sie nicht wissen, wovon ich spreche, hat Mark Zuckerberg vor kurzem einen Beitrag darüber verfasst, wie Facebook das Geschäft in den Griff bekommt, sowie Seitenbeiträge (einschließlich Anzeigen), um den Nutzern aussagekräftigere Inhalte aus ihrer Familie und von Freunden zu zeigen.

Grundsätzlich möchte er die Nutzererfahrung verbessern, indem er weniger Anzeigen und relevanteren Content für die Nutzer zeigt.

Lassen Sie mich Ihnen sagen, bevor Sie davon ausgehen, dass alle Facebook-Werbetreibenden zum Scheitern verurteilt sind, dass dies tatsächlich eine GUTE SACHE für uns Werbetreibende ist, die ein legitimes Unternehmen haben.

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen grundsätzlich meine Meinung mitteilen und wie Sie damit vorankommen sollten.

Was genau meinte Mark Zuckerberg mit seiner Ankündigung?

Mark möchte die Interaktion der Benutzer mit ihrer Familie und engen Freunden erhöhen und DANN nur mit Marken, Verlagen und Unternehmen. Auf diese Weise fördert Facebook die Interaktion von Menschen zu Menschen.

Dies bedeutet nicht, dass ALLE Unternehmen gleichbehandelt werden. Facebook wird Posts (und Anzeigen), die ein positiveres Feedback erhalten (mehr Klicks, Likes, Engagement, Shares, nachdenkliche Kommentare usw.), eine höhere Priorität beim Newsfeed einräumen.

Grundsätzlich möchte Facebook gegen „minderwertige“ Werbetreibende und Unternehmen vorgehen, solche die nur auf Klicks aus sind, unechte, kurzfristige Unternehmen, die sich nicht wirklich um ihre Kunden kümmern.

Sie wollen den Unternehmen eine höhere Priorität einräumen, mit denen online steroids die Benutzer mit größerer Wahrscheinlichkeit reagieren und natürlich konvertieren.

„Aber wenn es weniger Anzeigen auf Facebook gibt, verliert Facebook dann nicht Geld?“

Nun, auf kurze Sicht wahrscheinlich, auf lange Sicht nicht wahrscheinlich. Facebook sagt, dass sie die Benutzererfahrung verbessern und eine gesündere Erfahrung mit der Website bieten möchten.

Um ehrlich zu sein, kaufe ich Ihm den riesigen Müll „Wir kümmern uns um unsere Benutzer“ nicht ab. Wenn es etwas gibt, was ich über die Unternehmen gelernt habe, die unser Ökosystem „kontrollieren“, dann ist es, dass sie sich letztendlich nur um finanzielle Gewinne kümmern.

Ich bin der Ansicht, dass Facebook allmählich einen Rückgang der Interaktion der Nutzer mit Anzeigen feststellt. (Ich bin ehrlich gesagt nicht überrascht, dass all die beschissenen Anzeigen unseren Newsfeed überfluten.) Was wahrscheinlich dazu führt, dass Nutzer sich langsam von Facebook entfernen, weil sie es satthaben, überall beschissene Anzeigen und Inhalte zu sehen.

Facebook hat herausgefunden, dass, wenn sie auf derselben Art weitermachen, sie möglicherweise mehr und mehr Nutzer verlieren.

Es ist nicht so, dass Facebook Anzeigen vollständig bekämpfen möchte, sondern dass sie den legitimeren Marken, die sich tatsächlich um ihre Kunden kümmern, eine höhere Priorität einräumen möchten. Marken, die nicht nach dem Geschäftsmodell des schnellen Geldes suchen (Ähem, Ähem, so wie all die neuen ali-express Dropshipper und Möchtegern Online-Marketer).

„Ok, wie wirkt sich das auf uns aus und was sollen wir dagegen tun?“

Wollen Sie zuerst die guten oder die schlechten Nachrichten?

Beginnen wir mit den schlechten Nachrichten (die meiner Meinung nach nicht wirklich schlecht sind).

Facebook-Anzeigen werden teurer. Ja, ich habe es gesagt.

Ich werde es noch einmal sagen. Facebook-Anzeigen werden teurer.

Bevor Sie Ihren nächsten McDonalds anrufen und nach einem Job fragen, hören Sie mich an.

Mit weniger „Anzeigeninventar“ und der gleichen Menge „Nachfrage“ für Unternehmen, Facebook-Anzeigen zu schalten, ist es offensichtlich, dass es mehr kostet, in diesem „Anzeigeninventar“ zu sein.

Dies bedeutet, dass die Unternehmen, die einen geringeren Kundennutzen haben, am stärksten betroffen sind. Wenn Sie beispielsweise ein Ali-Express-Dropshipping-Geschäft betreiben, in dem Sie ein Produkt für 20 Euro verkaufen, und dieser Kunde normalerweise nicht zurückkommt, um es erneut zu kaufen (warum sollte er dann mit einer Lieferzeit von 4 Wochen und einem miesen Qualitätsprodukt von Ali zurückkehren?) endet Ihr Kundenwert bei 20 Euro.

Reduzieren Sie die Werbekosten, reduzieren Sie die Produktkosten, Sie haben nur noch minimalen Gewinn (noch vor dieser Änderung des Newsfeeds), was bedeutet, dass Sie nach der Änderung wahrscheinlich keinen Gewinn mehr erzielen können.

Vergleichen Sie dieses Geschäft mit einem „legitimeren“ Geschäft, das sich um seine Kunden kümmert und qualitativ hochwertigen Service und Produkte anbietet, auch wenn das Geschäft nur ein Produkt im Wert von 20 Euro verkauft, ist dieser Kunde auf lange Sicht viel mehr wert (bis zu 100 Euro, wenn nicht sogar 1000 Euro).

Damit Unternehmen VIEL mehr für Anzeigen ausgeben können, um einen Kunden zu gewinnen, weil sie wissen, dass ihr Kundenwert im Durchschnitt 250 Euro beträgt (zum Beispiel). Auch wenn das Unternehmen mit seinem ursprünglichen Produkt keinen Gewinn erzielt (z. B. 20 Euro), wissen sie, dass der Kunde später viel mehr ausgeben wird (dank Retargeting, E-Mails, Empfehlungen und insgesamt, weil der Kunde mit dem Produkt/Geschäft zu Recht zufrieden ist).

Also ja, wenn Sie ein Unternehmen haben, dessen Kundennutzen niedrig ist, kann ich leider nicht sagen, dass dies Sie am meisten betrifft, aber Sie sollten dies als Chance betrachten, Ihr Modell wirklich zu verbessern und ehrlich gesagt ein Unternehmen zu werden, dass sich nicht nur um den 1. Verkauf kümmert, was meiner Meinung nach kein echtes Geschäft ist, sorry.

Das sind also die „schlechten“ Nachrichten, weiter zu den guten Nachrichten.

Unternehmen, die eine legitime Marke mit Kundenbindung und -bindung haben, werden auf lange Sicht möglicherweise BESSERE Ergebnisse erzielen.

Warum?

Wenn Sie dies so sehen, bedeutet weniger ‚qualitativ minderwertige‘ Facebook-Anzeigen (und Facebook-Anzeigen im Allgemeinen) im Newsfeed des Benutzers, dass der Benutzer VIEL besser auf Anzeigen reagiert. Weil Nutzer jetzt weniger Anzeigen sehen, was bedeutet, dass ihre Reaktion auf Anzeigen viel positiver ist, zusätzlich zu der Tatsache, dass die Anzeigen, die sie sehen, tatsächlich Qualitätsanzeigen von seriösen Unternehmen sind.

„Wie soll ich mit dieser Änderung weiterkommen?“

Beginnen Sie zunächst damit, nicht nur zu versuchen, einen „Verkauf“ zu tätigen, sondern tatsächlich ein langfristiges Geschäft zu führen, mit dem Kunden gerne in Kontakt treten möchten, und fahren Sie mit dem Kauf fort. Werte & Inhalte immer zuerst.

______________

✅ Verwenden Sie keine Engagement-Köder, oder wenn Sie dies tun, hören Sie damit auf.

Ja, Facebook will Engagement, aber sie wollen legitimes Engagement. Lassen Sie sich nicht von Ihren Anzeigen inspirieren, z. B. „Liken Sie es, wenn Sie dem zustimmen!“, „Taggen Sie einen Freund, der dies lieben wird!“, „Schreiben Sie in den Kommentar Ihre Lieblingsfarbe / Haustier / Hobby!“, „Teilen Sie es mit Ihren Freunden für“ eine Chance zu gewinnen … “ etc.

Facebook möchte, dass Nutzer sich mit Ihren Inhalten beschäftigen, weil SIE sich mit Ihren Inhalten beschäftigen WOLLEN, und nicht, weil Sie sie dazu aufgefordert haben, dies zu tun.
______________

✅ Verwenden Sie Facebook-Gruppen.

Falls Sie es noch nicht wissen, Facebook hat wirklich begonnen, Gruppen voranzutreiben und dies zu einer hohen Priorität für das Engagement zu machen. Wenn Ihr Unternehmen noch keine Facebook-Gruppe hat, können Sie eine aufbauen. Auf diese Weise können Sie auf eine „intimere“, „Community-ähnliche“ Weise mit Ihrem Publikum interagieren.

______________

✅ Hören Sie auf, an Werbestrategien zu denken, denken Sie an WERTE.

Es geht nicht nur darum, „wen Sie ansprechen“ oder „wofür Sie optimieren“, sondern den Nutzern wertvolle Inhalte bereitzustellen, die sie dazu bringen, mit Ihren Anzeigen zu interagieren und bei Ihnen einzukaufen.

Ein gutes, seriöses Unternehmen mit einem qualitativ hochwertigen Produkt kann sich gegen den besten Facebook-Werbetreibenden jederzeit durchsetzen.

______________

✅ Erhöhen Sie den Kunden-LTV (Life Time Value = Lebenslanger Kundenwert).

Überlegen Sie, wie Sie Ihren Kundennutzen steigern können. Sie können einen Kunden mit Leichtigkeit von nur 20 Euro auf über 200 Euro (über einen bestimmten Zeitraum) bringen und Upsells, Retargeting, E-Mails, Empfehlungen, Abonnements usw. einsetzen.

Es geht nicht darum, den Kunden beim ersten Besuch mit 10 Upsells und 20 Downsells so weit wie möglich zu „auszuquetschen“, ja, Sie erhöhen wahrscheinlich den Kundennutzen, aber der Kunde möchte nicht wieder bei Ihnen kaufen was den lebenslangen Kundenwert (LTV) langfristig verringert.

Denken Sie länger nach, verwenden Sie E-Mails, um mehr zu verkaufen, senden Sie E-Mails mit Feedback-Fragen, nachdem der Kunde das Produkt erhalten hat, und fragen Sie ihn, ob er das Produkt mag.

Überlegen Sie, wie Sie in einem Zeitraum von 3 Monaten mehr vom Kunden haben, als in nur 5 Minuten.

______________

✅ Hören Sie auf nur Facebook als Traffic-Quelle zu nutzen.

Dies ist ziemlich offensichtlich, aber ich weiß, dass 99% von Ihnen, die dies lesen, wahrscheinlich nur Facebook-Anzeigen verwenden.

Ein echtes Unternehmen basiert nicht auf einer Einkommens- und/oder Traffic-Quelle.

Lernen Sie entweder andere Werbestrategien, Google-Anzeigen, Influencer-Marketing, YouTube-Anzeigen, Content-Marketing, SEO usw. oder beauftragen Sie jemanden dies für Sie zu tun. (Wer hat schon die Zeit, in allem gut zu sein?)

______________

✅ Nicht jede Facebook-Anzeige muss auf einen Verkauf hinauslaufen.

Die meisten Leute denken, dass die einzige „Marketingstrategie“ darin besteht, eine Anzeige nur zum Zwecke des Verkaufs zu schalten. Letztendlich ist es natürlich unser Ziel, Verkäufe zu tätigen, aber dies bedeutet nicht, dass der beste Weg, dies zu tun, darin besteht, auf jeder Facebook-Anzeige zu verkaufen.

Warum nicht mehr „Wahrnehmungs“-Anzeigen verwenden, um Leute zu einem wertvollen Blog-Beitrag über Ihre Nische zu bewegen, OHNE zu verkaufen (OH NEIN, DER HORROR!)? Vertrauen Sie mir, mit einer Produktanzeige auf die Leute, die Ihren Beitrag gelesen haben (unter Verwendung einer benutzerdefinierten Zielgruppe aus dem Webseiten-Pixel), werden Sie höchstwahrscheinlich die Zielgruppe besser ansprechen, als wenn Sie diese sofort zur Produktseite senden.

Sie können auch eine Videoanzeige ohne CTA schalten und anschließend die Video-Zuschauer mit Ihrem Produkt neu targetieren. Es gibt Hunderte Marketingstrategien als nur den direkten Verkauf mit einer Facebook-Anzeige.

Werte & Inhalte kommen immer an erster Stelle und bringt letztendlich mehr ein. Das ist ein Fakt, an dem Sie nicht vorbei kommen. PUNKT! ?
______________

Das war es für heute. Ich wünsche eine schöne Woche und viel Erfolg!

Affiliate Marketing Können Sie damit wirklich Geld verdienen?

Wie Sie mit Affiliate Marketing wirklich Geld verdienen können

Affiliate Marketing

Affiliate Marketing Deutschland

 

Können Sie mit Affiliate Marketing Geld verdienen?

Die kurze Antwort ist: ja, als Affiliate können Sie sich zusätzliches Geld verdienen und sogar ein Vollzeiteinkommen von zu Hause aus realisieren.

Die lange Antwort ist ein wenig komplizierter. Wie bei jedem Versuch, von zu Hause aus ein Einkommen zu erzielen, kommt der Erfolg nicht von alleine, sondern hängt sehr davon ab, ob Sie tun, was getan werden muss, richtig und konsequent.

Die Wahrheit über das Affiliate Marketing

Das Problem mit Affiliate-Marketing sind die sogenannten Gurus und Get-Rich-Quick-Programme, die nicht aufhören zu betonen, dass man Affiliate-Marketing schnell und mit wenig Aufwand betreiben kann.

Sie kennen sicherlich diese Behauptungen von Affiliate-Marketing-Programmen, die sagen, dass Sie Hunderttausende pro Monat verdienen können ohne viel dafür zu tun („Mit drei Klicks zum Millionär!“). Oder sie schlagen vor, dass Sie sich eine Affiliate-Partnerseite einrichten und dann vergessen können, außer sich um Ihre Provisionseingänge zu kümmern.

Die Realität im Affiliate-Marketing ist: es gibt einige, die stinkreich sind, eine gute Anzahl, die erfolgreich genug sind, um ihre Ziele zu erreichen, und die breite Masse, die nichts macht und entsprechend auch keinen Erfolg verbuchen kann.

Also, die Frage ist nicht wirklich, ob Affiliate Marketing eine tragfähige Einkommensoption ist oder nicht, sondern, ob Sie Internet Marketing / Affiliate-Marketing für sich nutzen wollen, mit allen Konsequenzen und dem entsprechenden Einsatz. Nur Sie können das für sich entscheiden. Aber um zu helfen, hier sind hier ein paar Tipps.

Vorteile von Affiliate Marketing

Es gibt mehrere Aspekte des Affiliate-Marketings, die es zu einer guten Option für zu Hause machen:

• Geringe Kosten, um zu beginnen. Ihre Kosten beziehen sich in der Regel auf Ihre Empfehlungs / Marketing-Aktivitäten, sowie die laufenden Kosten für Ihre Webseite und das Email-Marketing.

• Keine Notwendigkeit, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu erstellen.

• Sie müssen keine Produkte lagern oder versenden.

• Arbeiten Sie jederzeit und von überall aus, solange Sie Zugang zum Internet haben.

• Wie bei jedem Online-Geschäft können Sie rund um die Uhr Geld verdienen, auch wenn Sie nicht am PC oder Smartphone sind.

Nachteile von Affiliate Marketing

Es gibt Herausforderungen, Geld aus Affiliate-Marketing zu verdienen, wie:

• Sie müssen eine komplette Landing Page mit Hosting erstellen.

• Es kann eine Weile dauern, bis der erforderliche Traffic generiert wurde, um Einnahmen zu erzielen.

• Bei den meisten Affiliate-Diensten müssen Sie eine

• Affiliate-Hijacking kann dazu führen, dass Sie keine Gutschrift für Ihre Empfehlung erhalten. URL-Maskierung kann helfen.

• Eine schlechte Affiliate-Empfehlung kann Ihre Glaubwürdigkeit ruinieren. Es ist wichtig, dass Sie Qualitätsunternehmen auswählen, mit denen Sie zusammenarbeiten können, um dies zu vermeiden.

• Keine Kontrolle über das Produkt, den Service oder die Geschäftsabläufe der Unternehmen.

• Hohe Konkurrenz. Wenn Sie ein großartiges Programm finden, können Sie darauf wetten, dass viele andere es auch fördern.

• Der Kunde gehört dem Händler. Ihre Statistiken zeigen Ihnen, wie viele Verkäufe von welchem Produkt gemacht wurden, aber in den meisten Fällen haben Sie keineInformationen darüber, wer den Kauf getätigt hat, was es schwierig macht, Re-Sales zu vermarkten.

 

 

Affilaite Marketing

Affilaite Marketing

 

 

Wie man ein erfolgreicher Affiliate – Marketer wird Affiliate-Marketing ist eine ideale Möglichkeit, von Zuhause aus ein Einkommen zu generieren. Es erfordert nicht viel Geld erfordert, um loszulegen, und Sie benötigen kein Produkt, Lager und Sie müssen sich nicht um den Versand kümmern noch einen Service liefern. Sie werden im Wesentlichen dafür bezahlt, neue Kunden an andere Unternehmen zu verweisen.

Affiliate-Marketing ist nicht schwer, aber wie jedes Unternehmen erfordert es Wissen, Planung und konsequente Anstrengungen, um ein signifikantes Einkommen zu erzielen. Hier sind einige Dinge, die Sie tun können, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen im Affiliate-Marketing erfolgreich ist.

 

• Starten Sie richtig, indem Sie sich über Affiliate Marketing und die erforderlichen Schritte für einen Erfolg informieren.

• Wählen Sie nur hochwertige Affiliate-Produkte und -Dienstleistungen. Gehen Sie dabei am besten so vor, dass Sie diese zunächst selbst kaufen, um sich von deren Qualität zu überzeugen. Sie werden anhand der von Ihnen beworbenen Produkte / Dienstleistungen beurteilt. Konzentrieren Sie sich also nicht nur auf das Einkommen, sondern auch auf die Qualität.

• Recherchieren Sie die Programme, damit Sie verstehen, wie und wann Sie bezahlt werden und andere wichtige Geldfragen, die Sie wissen müssen, um sicherzustellen, dass das Programm gut passt.

• Starten Sie einen Blog. Ein Blog mit Informationen, Anleitungen oder Lifestyle bietet viele Möglichkeiten, Affiliate-Produkte zu bewerben.

• Wählen Sie Affiliate-Artikel, die zu Ihrer Nische oder dem Inhalt Ihrer Website oder Ihres Blogs passen. Zum Beispiel passen keine Produkte zur Nische „Gesundheit“, wenn Sie über Internet-Marketing schreiben.

• Kombinieren Sie Affiliate-Anzeigen, damit Sie Ihre Besucher nicht überfordern. Bei In-Content Affiliate-Links haben in der Regel über Bildlinks die besten Klickraten.

• Kommunizieren Sie Ihre Affiliate-Beziehung immer offen. Die meisten Besucher werden wahrscheinlich verstehen, dass Grafikanzeigen dazu führen, dass Sie bezahlt werden, aber wenn Sie eine Rezension schreiben oder einen Textlink als Empfehlung verwenden, informieren Sie Ihre Leser darüber, dass dies auch zu einer Provision führen kann. Dies gewährleistet, dass Sie Transparenz und Vertrauen bei Ihren Lesern bewahren.

• Markt, Markt, Markt. Verlassen Sie sich nicht allein auf SEO oder soziale Medien, um Menschen auf Ihre Website oder Ihren Blog zu bringen. Verstehen Sie, wer Ihr Zielmarkt ist, wo Sie ihn finden und wie Sie ihn auf Ihre Website aufmerksam machen können. Es gibt viele kostengünstige und kostenlose Möglichkeiten, Ihr Affiliate-Geschäft zu vermarkten.

• Starten Sie eine E-Mail-Liste. Die erfolgreichsten Affiliate-Vermarkter verwenden E-Mail in ihrem Affiliate-Marketing. Lassen Sie diese Möglichkeit nicht aus. E-Mail-Marketing kann Ihre Affiliate-Gewinne erheblich steigern.

• Erwägen Sie die Verwendung einer Landing Page, um sich die Email-Adressen der Interessenten und Käufer zu sichern und um damit Ihr Affiliate-Geschäft zu vermarkten. Bringen Sie Interessenten mit einem großartigen kostenlosen Angebot (Freebie) auf Ihre Email-Liste und senden Sie sie von dort auf Ihre Affiliate-Produktseite. In Ihrem Email-System können Sie mehr kostenlose Inhalte und weitere Affiliate-Angebote anbieten.

• Überwachen Sie den Erfolg Ihrer Affiliate-Programme, insbesondere wenn Sie mehrere Programme haben und / oder auch andere Anzeigentypen wie Google AdSense verwenden, um Geld zu verdienen. Manchmal wird die Webseite durch zu viele Anzeigen „verwässert“ oder die Leser abgelenkt, was zu einer geringeren Leistung führt.

• Bevor Sie beginnen, Ihr Affiliate-Marketing-Geschäft zu starten, lernen Sie alles, was damit im Zusammenhang steht, um es zu einem Erfolg zu machen. Noch wichtiger ist, wenn Sie sich entscheiden, ein Affiliate-Marketing-Unternehmen aufzubauen oder Affiliate-Marketing zu einem bestehenden Geschäft hinzufügen möchten, müssen Sie wissen, dass es weder schnell, automatisch, noch ohne Aufwand funktioniert. Wie für alle Unternehmen brauchen Sie einen Plan und tägliche Aktivität, um Geld mit einem Online-Affiliate-Marketing zu verdienen.

 

Insgesamt sind Ihre Chancen mit einem Affiliate-Programm Geld zu verdienen wahrscheinlich nicht besser und nicht schlechter als jede andere Art von Internet-Home-based business.Dein Erfolg hängt davon ab, wie gut Sie Ihren Affiliate-Business-Plan ausführen.

Auf unsere eBuToo Online Marketing und Affiliate Marketing Seite finden Sie einige Digitale Produkte mit denen man sich viel Zeit und Arbeit mit dem Marketing Ablauf sparen kann, desweiteren geben wir bei vielen dieser Produkge eine 100% Provision für unsere Affiliates. Melden Sie sich einfach bei Digistore24 an und holen Sie sich ihren Affiliate Link.

Verteilen Sie diesen Link und kassieren Sie als eBuToo Affiliate 100% Provision auf viele unserer angebotenen Produkte.